EMSOL by Ing. Alexander Schnalzer-Beigelböck - Ihr Experte für Einkaufsoptimierung in Wien, Niederösterreich & Burgenland

Materialeinkauf.at by Alexander Schnalzer

emsol-eBook - Ratgeber Einkauf emsol-eBook - Ratgeber Einkauf emsol-eBook - Ratgeber Einkauf Emsol E-Book - Ratgeber Einkauf


Wir reduzieren die Beschaffungskosten von Klein & Mittelbetrieben aus dem Bau-Nebengewerbe

Zu unseren Kunden zählen Unternehmen im Bereich Schlosserei, Stahl & Aluminiumbau, Fenster-, Türen- & Wintergartenbau, Tischlerei, Spenglerei, Montage u.ä. Gerne informieren wir Sie über Kostenreduktion & Einkaufsoptimierung und wie auch Sie Ihren Gewinn steigern können.

Wir freuen uns Sie als unseren Kunden begrüßen zu dürfen.

Mit den besten Grüßen Ihr Alexander Schnalzer

"Bei unserem Einkauf geht nichts mehr, den macht der Chef persönlich." lautet eine oft gehörte Aussage. Wie viel Zeit hat der Chef eigentlich zum Einkaufen? Sind da nicht noch Bereiche, wie Mitarbeiter & Unternehmensführung oder Kundenbetreuung und Auftragsbearbeitung, die auch teilweise oder ganz vom Chef gemacht werden.
Sehr viele von diesen Chefs, oder auch die zuständigen Mitarbeiter fühlen sich mit festgelegten Konditionen sehr wohl und verwandeln sich mit der Zeit vom richtigen Einkäufer mit dem gewissen Jagdtrieb zum reinen operativen Besteller mit der nötigen Routine.
Der Materialeinkauf muss sowieso gemacht werden und am besten funktioniert es in vorhandene Strukturen. Alle Beteiligten wissen wie es läuft - Wirtschaftlichkeit sieht anders aus.

Das Jahr für Jahr einige Millionen durch einen stiefmütterlich geführten Einkauf versenkt werden ist nicht unbedingt neu. Dennoch nehmen sich zwar immer mehr, aber verhältnismäßig zu wenige Unternehmer die Zeit sich aktiv um den Einkauf zu kümmern. Dabei ist jeder gesparte Euro gleichzeitig ein Euro mehr Gewinn. Wenn man bedenkt welchen Aufwand es mit sich bringt mehr Umsatz zu generieren, so ist es ein leichtes sich ein wenig mehr um Produktauswahl oder Lieferantenverhandlungen zu kümmern. 
Warum also nicht einmal ein Produkt herauspicken und es mit Objektivität betrachten. Wenn Sie sicher sind, dass es das richtige Material für den Anwendungszweck ist, vergleichen Sie doch einmal mehrere Lieferanten und suchen eine Alternative. Sie werden erstaunt sein, wie leicht es ist, hier etwas zu bewegen. Auf Ihren gesamten Einkauf betrachtet macht dies viel Geld aus, das Sie Jahr für Jahr verschenken.

Das Ziel eines Verkäufers ist es, die Ware zu einem möglichst hohen Preis an den Kunden zu bringen. Der Einkäufer hat hingegen die Aufgabe, die Produkte zu einem möglichst niedrigen Preis zu beziehen. Die resultierende Spanne sollte zwingend mit Gewinn verbunden sein. Die Realität sieht oft anders aus.
Im Verkauf haben Sie vielfach keine andere Wahl, als sich an den Markt anzupassen. In Zeiten hoher Konkurrenz, egal ob durch Mitbewerber, Internet oder Lieferanten aus dem benachbarten Ausland, werden die Wunschziele nur selten erreicht.
Jetzt ist der Einkauf gefragt. Hier haben Sie es meist noch selbst in der Hand, wie viel Sie bezahlen. Ein gut geführter Einkauf kann ein wahrer Gewinnbringer sein. Machen Sie es wie Ihre Kunden, Vergleichen Sie, aktivieren Sie Ihren Jagdtrieb und halten Sie objektiv die Augen offen. Auch Sie haben Zugriff auf einen großen, offenen Markt mit unzähligen Produkten. Das richtige Material mit dem richtigen Preis sichert Ihnen ein attraktives Endprodukt, welches sich auch zu einem guten Preis verkaufen lässt und wiederum mehr Umsatz und auch Gewinn bringt.